Sonntag, 11. Dezember 2016

Triggered by everyone.

Man steht vor dem Regal, hat total Appetit auf etwas. Die ausgestreckte Hand fällt wieder runter. Stattdessen nimmt man sich einen Joghurt. Wenn überhaupt.
Isst man doch etwas, hat man den ganzen Tag ein schlechtes Gewissen. Könnte jeden Moment losheulen. An manchen Tagen geht es, man fühlt sich eigentlich pudelwohl. Bis jemand sagt:"wurdest ganz schön gemästet. " oder "ein bisschen strammer bist du ja schon geworden oder?" Bzw. "Auf dem Bild warst noch dürr." Persönlicher Favorit:"dein Arsch ist ja ganz schön groß geworden".
Meist sind die Kommentare von einer einzigen Person. Es ist dabei scheiß egal, ob sie ernst gemeint sind oder nicht. Es haut jedes mal rein. Jeder Erfolg morgens vor dem Spiegel ist im Eimer.

Man fühlt sich nicht mehr wohl, alles fühlt sich hässlich an. Man denkt an den Moment im Kleidungsgeschäft zurück,  in dem man weinend zusammen gebrochen ist, weil die Jeans erst in der 56 passte. Obwohl man eine ganz normale Spanne zwischen 34 & 38 trägt, je nachdem wie es ausfällt. Man fragt sich,  ob überhaupt irgendwas richtig ist.

Vor knapp 3 Jahren, als man gerade so 49Kilo auf die Waage gebracht hat, war man zu dünn, man sollte essen, es wurde unterstellt, dass man kotzen geht... & nun? Mit 1o Kilo mehr hat man "ganz schön zugenommen" , ist "stramm um die Hüfte"...

Plötzlich denkt man tatsächlich darüber nach, doch einmal kotzen zu gehen. Essen macht keinen Spaß mehr. Jedes Stück fühlt sich an wie eine Tonne. Man mag nichts anderes mehr tragen als Pullis & jogginghose... Weiter als weit,  damit man nichts sieht.  Nichts macht mehr so richtig glücklich.

Das schlimmste an allem ist, dass es nur eine einzige Person ist, die das alles auslöst.

Sonst sieht es niemand so, die meisten sind froh,  dass man nicht mehr so schlimm aussieht.  Man selbst versucht normal zu essen. Versucht den Magen mit anderen Dingen zu beruhigen. Der Magen, der durch den dauerhaften Konsum von Joghurt Milchprodukte nicht mehr gut annimmt.

Ich wollte damals nie so dünn sein. Es war der Stress durch die Beziehung. Durch die Pille existiert kaum noch ein Hungergefühl, mir wird einfach nur noch schwindlig. So richtig esse ich fast nur Abends.

Statt Hilfe kommen nur solche Sprüche. So richtig erklären kann man es nicht. Durch sowas ist man verdammt anfällig für alles. Natürlich sagt die Vernunft etwas anderes. Aber an ganz schlechten Tagen überlegt man nur noch, wie man um essen herum kommt.

Heulattacken bei ganz dünnen Mädchen,  bei jedem Spiegel fühlt man sich wie ein Elefant. Die eigene Wahrnehmung wird total verschoben.  An richtig miesen Tagen isst man nichts, nur einen Smoothie. Vielleicht noch eine Schnitte. Man bekommt Bauchweh, weil man denkt dass alle über einen Lästern. Man kaut Kaugummi.

Alles & jeder triggert. Die dünne Schwester,  die noch dünnere Mutter. Alles. Die schöne Taille,  die hübsche Brustform, alles ist nur noch unförmig & fett. Die Kurven,  die man eigentlich mag, werden verflucht.

An einigen Tagen stellt man ein Kaloriendefizit her, an anderen hat man angst dass es zu viele sind.

Ich wollte niemals so sein. Aber genau da bin ich.
Arbeite mithilfe eines Essensplans daran, dass es nie zu wenig essen ist. Ich versuche täglich Mädchen Selbstvertrauen zu vermitteln, kämpfe gegen diese Oberflächlichkeit. Sag mir jeden Morgen, dass ich schön so bin. Dass ich viel wert bin.


Es klappt nicht so gut wie ich dachte.  Ich bin wahrscheinlich nicht mal so gut wie ich dachte.


Kommentare:

  1. Hallo Jassi.
    Ich weiß genau, wie du dich fühlst. Bei mir war es so oft mein eigener Papa, der mir immer und immer wieder sagte, dass ich zugenommen hätte und dass ich doch mal darauf achten solle, was und wie viel ich esse, dass meine Kleidung mich dick aussehen lassen würde. Seitdem habe ich angefangen, einige Dinge nicht mehr zu essen, was bei mir leider eh schon schwierig ist, da ich krankheitsbedingt auf einiges verzichten muss.
    Ich folge dir seit einiger Zeit auf Instagram und sehe deine Bilder regelmäßig, und ich muss sagen, dass ich deine Figur unfassbar toll finde. Und das sage ich nicht nur, weil man das halt so sagt ^^
    Lass dir von anderen nicht einreden, dass etwas an deiner Figur nicht stimmt, du selbst musst dich so mögen, wie du bist. Und nicht, weil andere sagen, dass du nicht gut aussiehst.
    Jeder hat mal schlechte Tage, und die darf man auch haben. Nur den Kopf nicht hängen lassen, du wirst den Punkt finden, an dem du mit dir selbst zufrieden bist und die negativen Meinungen der anderen ignorierst.
    Ich wünsch dir viel Durchhaltevermögen, ich glaub zwar, dass mein Kommentar hier ziemlich unbeholfen formuliert ist, aber ich hoffe, dass du verstehst, worauf ich hinaus will ._.
    Und ich hoffe, dass du eine oder mehrere Personen in deinem Leben hast, die dich unterstützen und dir helfen.
    Liebe Grüße von diehollanderin <3

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank für die lieben Worte♡ Leider sind gerade die Menschen, die uns am nächsten stehen, die die uns am meisten verletzen..


    Ja du hast recht. Aber an manchen Tagen lässt man sich zu sehr herunter ziehen :/

    AntwortenLöschen